Über uns

Wer sind wir?

Wir sind eine Gemeinde mit reformatorischen Wurzeln. Massstab für unseren Glauben, unsere Lehre und unser Leben ist die Bibel, das
unfehlbare Wort Gottes.
Unter dem Namen «Landeskirchliche Minorität» besteht ein Verein im Sinne von Art. 60 bis 79 des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (ZGB) mit eigener Rechtspersönlichkeit. Der Verein hat seinen Sitz in Heiden. Er besteht seit 1875.


Wer ist eingeladen?

Jeder, der mehr von Jesus Christus erfahren möchte und am Wort Gottes, der Bibel, interessiert ist, ist herzlich eingeladen an den Gottesdiensten und den anderen Veranstaltungen teilzunehmen.


Wer kann Gemeindemitglied werden?

Jeder, der Jesus Christus, den gekreuzigten und auferstandenen Sohn Gottes, seine Sünden bekannt hat, Ihn im Glauben als persönlichen Retter und Herrn in sein Leben aufgenommen hat und bereit ist, bewusst ein Leben in der Nachfolge Jesu zu leben.
Wer mehr über eine Mitgliedschaft erfahren möchte, möge sich an ein Mitglied des Vorstandes wenden.


Unser Vorstand

Heiner Kessely, Präsident
Hans Graf, Vize-Präsident
Antonia Deutsch, Aktuarin
Bernhard Koch, Kassier
Dora Keller, Beisitzerin
Pfarrer Oliver Dürksen, von Amtes wegen


Unser Glaubensbekenntnis
  • Wir glauben an die göttliche Inspiration und Autorität, Unfehlbarkeit und lrrtumslosigkeit der gesamten Heiligen Schrift in allen Fragen des Glaubens und Lebens sowie in allen Bereichen, die Geschichte, Natur und Geographie betreffen. Jede Form von Bibelkritik (auch sogenannte «gemässigte» Bibelkritik) lehnen wir ab.
  • Wir glauben an den einen, ewigen, allmächtigen, heiligen und barmherzigen Gott in seinem dreieinigen Wesen als Vater, Sohn und Heiliger Geist, der die Welt gemäß der Lehre der Heiligen Schrift geschaffen hat.
  • Wir glauben, dass der Mensch seit Adams Fall durch die Sünde von Gott getrennt, verloren und auf dem Weg in das ewige Verderben ist.
  • Wir glauben an Jesus Christus als den ewigen Sohn Gottes, an Seine Zeugung durch den Heiligen Geist und jungfräuliche Geburt, an Seine Wunder, Verheißungen und Prophezeiungen, die sich alle erfüllt haben oder noch erfüllen werden, an Sein sündloses Leben und die Versöhnung des Menschen mit Gott durch Seinen stellvertretenden Opfertod am Kreuz auf Golgatha zur Sühnung unserer Sünde.
  • Wir glauben, dass Jesus Christus am dritten Tage leiblich von den Toten auferstanden ist, dass er zum Himmel aufgefahren ist und zur Rechten Gottes des Vaters sitzt und dass er personhaft in Macht und Herrlichkeit auf den Wolken des Himmels wiederkommen wird.
  • Wir glauben, dass der in Sünde verlorene Mensch allein durch den Glauben an Jesus Christus und allein aus Gnaden von Gott gerechtfertigt wird.
  • Wir glauben, dass zur Erlösung des in Sünde verlorenen Menschen die Wiedergeburt durch den Heiligen Geist notwendig ist, dass der Heilige Geist ab dem Zeitpunkt der Wiedergeburt im Gläubigen wohnt und ihn zu einem Leben der Heiligung und Nachfolge Jesu Christi befähigt.
  • Wir glauben, dass alle Menschen von den Toten auferstehen werden: diejenigen, die an Jesus Christus als ihren Erlöser und Herrn glauben, zur ewigen Herrlichkeit, die Ungläubigen zur ewigen Verdammnis.
  • Wir warten auf den neuen Himmel und die neue Erde, die allein Gott der Herr erschaffen wird.
  • Wir wissen um die Verantwortung, das Evangelium von der rettenden Liebe Gottes in Seinem Sohn Jesus Christus allen Menschen zu bezeugen durch Wort und Tat, und wollen dieser Verantwortung durch Mission, Evangelisation und Diakonie mit allen unseren Kräften nachkommen.

übernommen mit freundlicher Erlaubnis von Dr. Lothar Gassmann